Köln 17.-19. Oktober 2003

Zu dem Ausflug hatten sich 17 Personen angemeldet. Wir trafen uns am Freitagmorgen um 7.00 Uhr vor dem SC-Stadion. Pünktlich um 8.00 Uhr kam der Bus mit unserem Fahrer Karlheinz. Diesmal war es ein relativ neuer Bus. Wir hatten eine angenehme Fahrt nach Köln. So gegen 13.30 Uhr erreichten wir unser Ziel das Hotel Kosmos in Köln. Nachdem jeder sein Zimmer bezogen hatte machten wir uns auf den Weg zu einem Stadtbummel. Karlheinz erklärte sich bereit uns mit dem Bus in die Stadt zu fahren. Dort hatte jeder Zeit sich persönliche Wünsche zu erfüllen. 

Gegen 18.30 Uhr wurden wird dann vor dem Kölner Dom von unseren Freunden aus Köln erwartet. Andreas Liehn vermittelte uns Wissenswertes über den Kölner Dom und leitete auch die Führung. Anschließend trafen wir uns alle in der Gaststätte „Alt Kölsch“ gegenüber vom Dom. In dieser urigen Gaststätte wurde dann zu Abend gegessen und wir ließen den 1. Tag mit ein paar „Kölsch“ ausklingen. So gegen 22.30 Uhr waren wir wieder im Hotel. 

Am nächsten Morgen nach einem ausgiebigen Frühstück, wurden wir von Andreas und seiner Frau gegen 11.00 Uhr im Hotel erwartet. Wir fuhren dann zum Schokoladenmuseum. Andreas Liehn organisierte extra für uns eine Führung. Wir wurden dort in das Geheimnis der Schokoladenherstellung eingeweiht. Auch ein Besuch der Schokoladenschule stand auf dem Programm und so stellten wir unter sachkundiger Anleitung unsere eigene Schokolade her. Selbstverständlich durften wir auch an dem großen Schokoladenbrunnen von der leckeren Schokolade kosten. Im Anschluss daran haben sich viele mit köstlichen Süßigkeiten im dortigen Shop eingedeckt.

Weiter ging es an diesem Tag dann zum Stadion. Suse, Andreas Frau fuhr mit uns im Bus und leitete uns gezielt zum Stadion. Eigentlich hätten wir auf einem Park-and-ride-Parkplatz parken müssen, aber unser Busfahrer fuhr uns, mit viel Überredungskünsten den Ordnern gegenüber, direkt vor den Stadion-Eingang. 

Im Stadion wurden wir von Andreas schon erwartet. Es klappte alles perfekt. Sofort wurden wir mit Kaffee versorgt. In der Halbzeitpause gab es zum Kaffee auch noch Kuchen von Suse und Andreas Liehn. Extra für uns gebacken. Nach dem Fußballspiel (leider haben wir verloren, aber Gäste bringen ja bekanntlich auch ein Gastgeschenk mit) fuhren wir alle zusammen zum Rheinufer. Dort wartete das Schiff auf uns. Die 3-stündige Schifffahrt mit Essen und Live-Musik und natürlich Tanz war sehr schön. Eine Gruppe Frauen mittleren Alters machten ihren Klassenausflug auf dem Schiff. Als die Tanzfläche ziemlich voll war, startete Waldemar mit seinen Tanzkünsten und war natürlich den ganzen Abend über der „Hahn im Korb“ bei diesen Damen. Es war sehr lustig. So gegen 23.00 Uhr legten wir wieder an und fuhren mit dem Bus ins Hotel zurück. Dort saßen wir noch eine Weile an der Hotelbar zusammen und ließen das Kölsch fließen.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück, traten wir die Heimreise an.

So gegen 16.00 Uhr waren wir wieder in Freiburg.