Baumpflanzaktion

"Breisgauflitzer" sind Baumpaten in Stegen 

       "Breisgauflitzer" und SC-Spielerin Selina Wagner im   Kreis der Bäumepflanzer in Stegen. 

Dass der SC Freiburg am 22. und 23. Spieltag gleich zwei Siege in Folge erzielen konnte, freut nicht nur die SC-Fans - auch die Umwelt profitiert. Denn für jeden Treffer pflanzt Badenova einen Baum. Am Donnerstag, den 3. März wurden gemeinsam mit dem SC-Fanclub „Breisgauflitzer", der SC-Spielerin Selina Wagner sowie Bürgermeisterin Fränzi Kleeb vier junge Bäumchen auf dem Sportgelände in Stegen in die Erde gesetzt.

 

Nachhaltigkeit beim SC Freiburg - Nachhaltigkeit beim regionalen Energie- und Umweltdienstleister Badenova: Beides wird durch die gemeinsame Baumpflanzaktion in der aktuellen Bundesligasaison miteinander verknüpft. Badenova spendiert, wie bereits in der vergangenen Fußballsaison, pro Tor einen Baum. Die Patenschaft für die Bäume übernimmt dabei jeweils ein SC-Fanclub. „Die badenova-Aktion passt super, da wir aktuell als Rollstuhlfahrer Fanclub auch sehr eng mit dem SC-Freiburg bezüglich des neuen Stadions zusammenarbeiten. Unser Ziel ist es im neuen Stadion mehr Stadionplätze für Rollstuhlfahrer zu integrieren, da es aktuell bei den Rollstuhlfahrern eine Warteliste für Dauerkartenbesitzer gibt", so Arno Becker vom SC-Fanclub „Breisgauflitzer". Die Bäume sind den Toren von Maximilian Philipp (51. Minute) und Nils Petersen (84. Minute) im Spiel gegen den SV Sandhausen zu verdanken sowie Nicolas Höfler (8. Minute) und Florian Niederlechner (48. Minute), die im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern trafen.