Bericht 17. Generalversammlung

 

Unser Vorstand Udo Hinz eröffnete um 15.10 Uhr die 17. Generalversammlung. Er stellte fest, dass die Versammlung ordnungsgemäß einberufen wurde.

Tagesordnungspunkte:           

  • Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  • Bericht des 1. Vorsitzenden
  • Bericht der Schriftführerin
  • Bericht des Kassierers
  • Bericht der Kassenprüfer
  • Entlastung des Kassierers
  • Entlastung des Gesamtvorstände
  • Verschiedenes

Er dankte der Familie Haas für die Bereitstellung der Lokalität und freute sich, dass auch das Wetter -wie eigentlich jedes Jahr- sich wieder von seiner besten Seite zeigte.

Er berichtete über die neuen Datenschutzbestimmungen und händigte jedem Mitglied ein Formular aus, in dem die Einwilligung für die Veröffentlichung von Mitgliederdaten im Internet erklärt werden soll.

Weiter gab er bekannt, dass die nächste Generalversammlung im 1. Quartal im kommenden Jahr stattfinden wird, da das Geschäftsjahr das Kalenderjahr ist.

Er übergab dann das Wort der Schriftführerin, die über die Aktivitäten im vergangenen Jahr berichtete. Auch wurde nochmals erwähnt, dass alle Berichte auf der Homepage nachzulesen sind. Der Bericht der letzten Generalversammlung wurde vorgelesen.

Udo dankte der Schriftführerin und bat nun Gert um seinen Kassenbericht.

Er gab uns einen Überblick über die Ein- und Ausgaben im Geschäftsjahr 2017.

5.548,66 € Einnahmen insgesamt

   465,71 € Ausgaben

1.717,17 € Kassenbestand am 01.01.2017 

5.082,95 € Kassenbestand am 31.12.2017

erzieltes Plus im Geschäftsjahr 2017          3.365,78 €

Die Kasse wurde vom Kassenprüfer Bernhard Mörder alleine geprüft, da die Kassenprüferin Iris Kuschnerus verhindert war. 

Er gab bekannt, dass der nächste Einzug des Mitgliedsbeitrages am 02.04.2019 stattfinden wird.

Der Vorsitzende bedankte sich bei Gert und bat um einen Bericht der Kassenprüfer.

Von den Kassenprüfern wurde eine einwandfreie Führung der Kasse bescheinigt. Es gab keinerlei Beanstandungen.

Hierauf wurde dem Kassierer einstimmig Entlastung erteilt.

Ebenso auf Frage an die Mitglieder, wurde dem Gesamtvorstand Entlastung erteilt.

 

Bei Punkt Verschiedenes meldete sich Roland Raschke zu Wort.

Er meinte, unser Verein sollte sich nach außen hin mehr präsentieren. Wir sollten auf irgend eine Art auf uns aufmerksam machen, damit wir neue Mitglieder bekommen. Auch wäre dann bei einem Ausflug der Bus besser ausgelastet. Viele wissen gar nicht , dass es einen Rolli-Fanclub gibt. Man sollte mehrere Objekte ansprechen. Auch im Hinblick auf das neue Stadion sollte unser Verein größer werden.

Marco Dorer meldete sich zu Wort. Er stellte sich als neues Mitglied vor und bot seine Mithilfe bei der Vereinsarbeit an.

Es wurde gefragt, wie sich der Verein Breisgauflitzer in der Öffentlichkeit präsentiert. Wo findet man das

Logo ? Gibt es Schals, T-Shirts, Tassen oder ähnliches?

Marco Dorer kennt den Chef der Firma Wiha, vielleicht ergibt sich da eine Gelegenheit etwas bezüglich Logo-Motto oder Slogan zu machen. Er suche auch noch nach neuen Aktivitäten.

Es wurde vorgeschlagen einen Flyer zur Saisoneröffnung drucken zu lassen. Der Vorschlag kam gut an. Auch wurde gefragt, ob man im Stadion etwas verkaufen darf. Das wurde verneint, es darf nur präsentiert werden.

Aber man könnte im Stadion mal über den Stadionsprecher auf unseren Verein aufmerksam machen.

Die Vorstandschaft wurde gefragt, was sie zu den Vorschlägen meint. Es sollen nun mehrere Vorschläge gemacht werden und die Vorstandschaft schaut, welche man davon umsetzen kann.

Flyer wären optimal, da kann sich jeder über den Verein informieren.

Es wurde gefragt, ob jemand Computerspezialist ist. Dazu hat sich niemand gemeldet.

Es erklärten sich Rolf Haas, Marco Dorer, Thomas Gilgin und Roland Raschke bereit, sich darum zu kümmern, wie man einen Flyer erstellt und was das alles kosten wird. Danach wird die Vorstandschaft informiert.

Weiter wurde in den Raum gestellt, jedem Neumitglied ein Begrüßungsgeschenk zu überreichen. Das muss in der Vorstandschaft noch besprochen werden.

Weiter schlug Thomas vor, den Mitgliedsbeitrag, der nun schon seit 17 Jahren besteht, zu erhöhen. Alle Mitglieder waren mit einer Beitragserhöhung einverstanden.

Es erfolgte der B e s c h l u s s, dass im kommende Geschäftsjahr 2019 der Mitgliedsbeitrag auf:

60,00 € Familienbeitrag   

30,00 € Einzelbeitrag       

15,00 € Sozialbeitrag

erhöht wird.      

 

Da keine weiteren Anträge gestellt wurden, konnte der Vorsitzende um 16.35 Uhr die Generalversammlung schließen.

 

Ilona Nann

Schriftführerin

 

Udo Hinz

1. Vorsitzender